Mund auf für Hightech-Keramik

Metallfreie Zone für Patienten

Gerade in punkto Bioverträglichkeit sind die Anforderungen an die Zahnmedizin in den letzten Jahren gewachsen. Die Gesundheit gefährdende Materialien sind für den aufgeklärten Patienten von heute tabu. Besonders auf metallhaltige Materialien, die durch den sauren Speichelkorrosionsanfällig sind, reagieren viele allergisch. Bekanntester Vertreter solcher Stoffe: das Amalgam. „Es gibt zunehmend Versorgungslösungen ohne Metall“, erklärt Dr. Ahlers, „und dabei steht Keramikan erster Stelle.“

Leave a Reply