Was versteht man in der Zahnmedizin unter einem Onlay, Overlay oder einer Teilkrone?

Für die Herstellung dieser drei Restaurationsarten kommen die gleichen Methoden zur Anwendung wie bei einem Inlay. Der wesentliche Unterscheid zu einem Inlay besteht darin, dass bei allen drei genannten Formen größere Teile der Kaufläche, einschließlich der kautragenden Höcker, teilweise oder vollständig einbezogen werden. Die Übergänge zwischen diesen Restaurationsformen sind fließend und nicht exakt abgrenzbar. Grundsätzlich werden diese Restaurationsformen angewendet, wenn Zähne stark zerstört sind, allerdings noch ausreichend Zahnhartsubstanz vorhanden ist, die nicht eine vollständige Überkronung des Zahnes erfordert. Sie erfüllen somit ebenso die Kriterien einer zahnhartsubstanzschonenden und minimalinvasiven Therapie.

Amalgam ist nicht mehr so stark in der Diskussion, wie noch vor einigen Jahren. Trotz allem besteht nach wie vor eine große Verunsicherung über seine Auswirkungen und der Wunsch vieler Patienten bestehende Amalgamfüllungen zu ersetzen.

Leave a Reply