Tschüss Zahnbürste – Nach Erkältungskrankheiten Zahnbürste wechseln

Herbstzeit ist Erkältungszeit. Die ersten stürmischen Tage lassen die Infektionsgefahr ansteigen. Wer sich erkältet oder gar an einem grippalen Infekt leidet, überträgt seine Krankheit schnell auf Familienmitglieder, Freunde und Kollegen. Niesen in die Armbeuge und regelmäßiges Händewaschen hilft, die Gefahr einer Ansteckung zu vermeiden. Aber auch die Zahnbürste kann Gefahren bergen. Selbst wenn die Borsten gründlich mit Wasser abgespült werden, bleiben doch eine Reihe von Keimen an der Bürste zurück. Gemeinsam genutzte Zahnbecher sorgen dann für eine Übertragung der Bakterien.

„Erkrankte sollten ihre Zahnbürste daher mit Abstand vor den Bürsten der anderen Familienmitglieder aufbewahren“, rät Dirk Kropp, Geschäftsführer von proDente.  Nach einer überstandenen Erkrankung gehören die Bürsten dann in den Abfallkorb. „Das gilt für Handzahnbürsten und für Aufsätze von elektrischen Zahnbürsten“, betont Kropp. Denn nach einer überstandenen Erkältung können sich Bakterien oder Viren von den Borsten der Zahnbürste in der Mundhöhle einnisten. Das gilt beispielsweise auch für eine Herpes-Infektion und nach einer behandelten Zahnfleischentzündung.

Leave a Reply