Wieviel Implantate sind notwendig?

Wie viele Zahnimplantate benötigt werden ist Abhängig vom Kieferknochen.

Beim zahnlosen Kiefer werden im Normalfall pro Kiefer vier Implantate gesetzt.

Wie viele Zahnimplantate werden benötig?

Die optimalste Lösung ist, jeden fehlenden Zahn durch ein Zahnimplantat zu ersetzen, was auch den natürlich gewachsenen Zähnen entspricht, meist aber anatomisch oder aus wirtschaftlichen Gründen nicht durchgeführbar.

Bei der Zahnimplantation sollte eine möglichst grosse Kontaktfläche zwischen Implantat und Kieferknochen erreicht werden, was durch die Implantatgrösse und der Anzahl an Implantaten erreicht werden kann, um eine Überbelastung zu vermeiden, denn Implantate bilden eine funktionelle Belastung für den Knochen und tragen so zum Erhalt des noch vorhandenen Knochens bei. Sofern es aus wirtschaftlicher Sicht möglich ist, sollten daher die Hälfte der fehlenden Zähne durch Implantate ersetzt werden.

Ein stabiles Zahnimplantat kann mehrere Zähne stützen.

Die Belastbarkeit ist von der Ausgangslage des Knochens abhängig wie seiner Dicke, Höhe und Festigkeit und der Stellung im Zahnbogen.

Entscheidend für die Anzahl Implantate ist, ob das Zahnimplantat einen festsitzenden oder einen herausnehmbaren bzw. ein auf der Schleimhaut getragenen Zahnersatz halten muss.

Beim zahnlosen Kiefer werden im Normalfall vier Zahnimplantate gesetzt, um eine Vollprothese sicher in allen Richtungen stabilisieren zu können.

Eine Lösung mit zwei Zahnimplantaten verbessert zwar den Halt, bietet aber weniger Stabilität als vier Zahnimplantate.

Soll die Lösung festsitzend sein, sodass das Zahnimplantat zur Reinigung durch Riegel, Schrauben oder Schieber entfernt werden kann, werden normalerweise im Unterkiefer sechs und im Oberkiefer acht Implantate benötigt. Die Anzahl Implantate muss individuell bestimmt werden, denn ein langes Zahnimplantat wird mit einem höheren Kaudruck belastet als ein kurzes.

Quelle: „DGZMK“

Leave a Reply