Zahnschmerzen beim Kauen

Bei Zahnschmerzen durch Kauen ist es möglich, dass die Zahnbrücke, Zahnfüllung oder Zahnprothese an irgendeiner Stelle zu hoch, zu niedrig, zu lang oder zu kurz ist.

Bei Schmerzen im Bereich Kaumuskeln und Kiefergelenke steht die so genannte Parafunktion im Vordergrund, also die Überlastung durch unbewusst angewendete Kräfte im Bereich des Körpergewichts beim Zähnepressen, Zähnereiben oder Zähneknirschen.

Wenn beim Kauen Schmerzen entstehen, deutet dies darauf hin, dass eine Brücke, Füllung oder Prothese nicht richtig passt.

Wenn das Gebiss nicht richtig ineinander greift, erhöht sich der Druck an bestimmten Stellen beim Kauen, was den Zahnnerv des betroffenen Zahns reizen kann. Möglich ist, dass die Schmerzen bis zum Ohr oder ins Kiefergelenk ausstrahlen. Wird der Zahn dauerhaft überlastet, kann er absterben, was einen pochenden Zahnschmerz auslöst. Die Ursachen für den Druck können unterschiedlich sein, denn Zähneknirschen / Zähnepressen kann das Gebiss überlasten. Möglich sind auch schief wachsende Zähne oder im Kiefer verborgene Weisheitszähne die andere Zähne bedrängen und wegdrücken.

Zahnschmerzen nur beim Kauen

Bei zuviel Druck reagiert der entsprechende Zahn oder der Kiefer mit Schmerzsignalen, meistens durch einen pochenden Schmerz, der bis zum Ohr oder ins Kiefergelenk ausstrahlen kann.

Die Ursachen der Zahnschmerzen und für den überhöhten Druck kann das Zähneknirschen oder Zähnepressen sein, die das Gebiss überlasten.

Überlastet man einen Zahn dauerhaft während die anderen Zähne keinen Gegenspieler haben, kann der Zahn absterben.

Wenn man nur beim Kauen Zahnschmerzen hat, ist es möglich, dass eine Zahnfüllung, Zahnbrücke oder Zahnprothese nicht richtig passt und die Zahnkrone an einer Stelle zu hoch oder zu niedrig ist und das Gebiss nicht richtig ineinander greifen kann, was den Druck an bestimmten Stellen beim Kauen erhöht und damit den Zahnnerv vom betroffenen Zahn reizen kann.

Quelle: „DGZMK“

Leave a Reply